Polizeichor Trier 1981 e. V.

Polizeipräsidium Trier
Salvianstraße 9, 54290 Trier

 

 

 
2010


 

  • 03.01.2010 Neujahrsempfang der AWO Trier-Olewig und Höhenstadtteile 
    Wie im vergangenen Jahr haben wir den Neujahrs-Empfang mit unserem Gesang auszuschmücken versucht. Der Reaktion des Publikums nach zu urteilen ist es uns offenbar gelungen. Unsere Dirigentin Albina Bukovsky führte uns mit einer sicheren Hand und Mimik, wohl auch zu ihrer Zufriedenheit, denn sie hätte sonst nicht so zufrieden ausgesehen. Die Piano-Begleitung durch unseren ehemaligen Dirigenten Markus Thome gab uns auch die nötige Sicherheit. Hedi Raaf-Karpen, heute in einer Doppelrolle (als Vorsitzende des Veranstalters und als aktive Sängerin vom Polizeichor Trier) überstand diesen Nachmittag bravourös. Erfreut sind wir über unseren Neuzugang, den aktiven PK Karl-Josef Roden von der PI Schweich. Er bekam heute seine "Feuertaufe" im Polizeichor Trier, das allerdings als erfahrenen Sänger.
    Nun wirft das internationale Polizeichor-Konzert unter Beteiligung vom Polizeichor aus Warschau (Polen) und aus Trier seine Schatten voraus. Wir freuen uns darauf und sind auch gut vorbereitet. 

  • 22.01.2010 Chorkonzert in St. Martin, Schweich. Der Sportförderkreis der PI Schweich lud zu einem Chorkonzert der besonderen Art ein. 
    Mitwirkende waren:
    Chór Komendy Stołecznej Policji, Warszawa mit eigener Piano-Begleitung. Dirigentin: Sylwia Krzywda
    und der Polizeichor-Trier 1981 e. V., begleitet durch Klauspeter Bungert,     Dirigentin: Albina Bukovsky
    Nicht nur für die Konzertbesucher, auch für uns Aktive war der Gesang der Gäste aus Warschau ein Ohrenschmaus. Auch unser Gesang, insbesondere der Vortrag von "Friedensglocken-Weihnachtszeit" mit dem Duett von Svenja Kriebel (Sopran) und Hella Rosch (Alt) sowie weitere Lieder, auch Gospels, lösten eine Begeisterung beim Publikum aus. Der gemeinsame Gesang des Schlussliedes durch die beiden Chöre  "Weißer Winterwald" bildete den Höhepunkt. Der frenetische Beifall, ja sogar Begeisterungspfiffe zeigten den Aktiven Dank und Anerkennung für die meisterliche Leistung der Amateure.
      Beide v. g. Chöre beim Abschlusslied "Weißer Winterwald"



  • 01.02.2010 Jahreshauptversammlung mit Vorstandsneuwahl Eine erfolgreiche Amtsperiode konnte heute abgeschlossen werden. Die Vorsitzende Ursula Waldkönig sowie Ihre Stellvertreterin Monika Redelberger haben nach erfolgreicher Arbeit keiner weiteren Amtsperiode zugestimmt sodass diese Positionen neu besetzt werden mussten. Wir sind froh, einen funktionsfähigen Vorstand für die weitere Chorarbeit gefunden zu haben.

       v. li. n. re.: Peter P. Rother    Horst Schmidt      Hella Rosch     
                                           Reinhold Weiland

  • 09.02.2010 Vorstandswechsel  Am 01.02.2010 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Die Vorstandssitzung der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder mit dem neu gewählten Vorstand erfolgte am 09.02.2010. 
    Harmonische Amtsübergabe mit jeweils einem Dankes-Strauß Blumen für die freiwillig ausgeschiedenen Frauen.
    Hella Rosch dankte den Vorgängerinnen für die geleistete Arbeit.

  • 10.05.2010 Antrittsbesuch des Vorstandes beim künftigen Polizeipräsident. Der positive Trend in der Chorentwicklung und in der Chorarbeit setzt sich fort! In jüngster Zeit gewannen wir drei weitere aktive Bedienstete aus dem Dienstbereich des Polizeipräsidiums. Der Antrittsbesuch des Vorstandes beim neuen Polizeipräsident Herrn Lothar Schömann nährt die Hoffnung, ja Überzeugung, dass wir weiterhin ein gutes Fundament haben. Die Einbindung des Chores bei dienstlichen Anlässen erfährt eine Renaissance. Unsere Präsenz in internen Publikationen nimmt zu 
    Künftiger Polizeipräsident Lothar Schöman im Gespräch mit der 
                         Vorsitzenden Hella Rosch

  • 15.05.2010 Chorgesang im Seniorenheim Zur Buche, Konz (16:00 Uhr) Auf dem Weg nach Luxemburg machte der Politie Mannenkoor Brabant Noord aus Herzogenbusch (NL) Zwischenstation in Konz. Die ursprüngliche Idee unserer holländischen Sangesfreunde, für "Otto" Kaufmann (Derzeitiger Wohnaufenthalt im Seniorenhaus St. Andreas, Pölich) zu singen konnte nicht rechtzeitig organisiert werden. Der Wunsch für "Otto" zu singen konnte dennoch realisiert werden! Dank der Großzügigkeit seitens der Lebenshilfe Trier wurde der Personentransport Pölich-Konz und zurück gekonnt ausgeführt. Für Otto Kaufmann, ehem. Aktiver aus dem Polizeichor-Trier aber auch für die Aktiven des Politie Mannenkoor war das ein unvergessliches Erlebnis. 
    Herzlichen Dank sagen wir der Lebenshilfe Trier, der Leitung von St. Andreas aus Pölich sowie des Hauses Zur Buche aus Konz für die hervorragende Haltung und Unterstützung.

  • 15.05.2010 50 Jähriges Bestehen von Chorale Lidderfrënn Monnerech. (20:00 Uhr) 
    50-jähriges Chorbestehen. Ein internationales Ereignis mit Beteiligung von 
    1.) Chorale Lidderfrë nn, Mondercange, (L) Gastgeberchor und "Geburtstagskind"
    2.) Mladost Brno (CZ) sowie 
    3.) Komorny smseny sbro Kantila, Kritny (CZ)
    4.) Politie Mannenkoor Brabant Noord aus Herzogenbusch (NL)
    5.) Polizeichor-Trier, (D) 
    In Mondercange, in der Hall Omnisport fand die Geburtstagsfeier ihren Höhepunkt mit anspruchsvollem Chorgesang.

  • 16.05.2010 Christkönig, Trier-West.  Eine feierliche Begegnung der Polizeichöre aus Trier und Herzogenbusch an bekannter Stätte. Mitgestaltung der hl. Messe. Nicht zuletzt erhielt dieser Gottesdienst eine besondere Note durch die Teilnahme des Polizeipräsidenten, Herrn Lother Schömann. Pater Aloys Huelskamp zelebrierte diese hl. Messe mit der von ihm gewohnten Warmherzigkeit. Der Polizeichor Trier sang als Freundschaftsbeweis mit unseren holländischen Sangesfreunden zum Einzug ein Lied und war dann wie die gläubigen Gemeindemitglieder vom Gesang des Gastchores aber auch von der Gestaltung der hl. Messe durch Pater Aloys Huelskamp sehr angetan. Pater Aloys Huelskamp bedankte sich bei den Chören und in besonderer Weise auch beim Polizeipräsident mit zum Schmunzeln dekorierten Ballonen. Ein herzliches Zusammentreffen und ein hoffnungsvoller Abschied mit dem Ziel eines baldigen Wiedersehens beschloss dieses denkwürdige Ereignis.

  • 19.06.2010 Tag der offenen Tür im Polizeipräsidium Trier . Ein gern bedienter dienstlicher Anlass für den Polizeichor des Polizeipräsidiums aus Trier. Ein Tag voller Ereignisse und Präsentationen der verschiedenen Spezialisten aus dem Polizeidienst, sei es der "Skatergruppe" von der Polizeidirektion Wittlich oder der Hundestaffel aus Trier und Luxemburg. Heute konnten auch wir unseren Beitrag mit erfrischendem Gesang liefern. Unser Dank gilt dem Behördenleiter Herrn Präsident Lothar Schömann für diese Gelegenheit und dem Koordinator Herrn Schmitz für die Einordnung unseres Chores in den Tagesablauf.

    1  2

    Bild 1: Gut besuchter Innenhof des Polizeipräsidiums
    Bild 2: Chorvortrag.

  • 27.06.2010 Sechswochenamt für die verstorbene aktive Sängerin Hedi Raaf-Karpen 
                          in Trier-Olewig in der kath. Kirche St. Anna
    Nachdem Hedi Raaf-Karpen in Ihrer Stammgemeinde Oberweis beigesetzt worden ist sahen die Hinterbliebenen das Sechswochenamt in Trier-Olewig vor, wo Hedi viele Jahre ihres Lebens verbrachte und auch dort sehr aktiv war. 
    U. a. sang sie einige Jahre im Polizeichor Trier und sie führte  auch die AWO-Grupe der Höhenstadtteile und Olewig. 
    Olewig war also zuletzt ihr Lebensmittelpunkt. Für diese letzte Ehre neben der zuvor stattgefundenen Teilnahme an der Beisetzung in Oberweis sangen wir Lieder aus Hedis Wunschrepertoire für derartige Anlässe. 
    Albina Bukovsky leitete den Chor. Horst Schmidt sang das "Ave Maria" solo mit Orgelbegleitung durch Herrn Bernhard Schleimer.

  • 08.08.2010 Hüttenfete in der General von Seibel Kaserne in Trier 
    Nach "alter Tradition" haben wir wieder in der Grillhütte gefeiert. "Petrus" zeigte, welche Macht er hat, verdarb uns aber unseren Spaß nicht. Mit bester Unterstützung der Kasernenleitung, der OHG und feinem Grillgut von "Roden Fleisch" aus Gillenfeld, Holz unseres Aktiven Alfred Fischer, den Beilagen- und den Kuchenspenden der Teilnehmer sowie dem unschätzbaren Dienst der wahrlich fördernden Mitglieder Gundi Fischer und Sylvia Rother am Dresen gelang ein unvergesslicher Tag. 
    Die gesanglichen und musikalischen Darbietungen des Chores, des Solisten Horst Schmidt, der Mundharmonikaspielerin Annelies Wagner, dem Duo Albina & Svenja, der Gitarristin Svenja Kriebel und am Akkordeon Peter P. Rother verwandelten die Hütte und die Freifläche zu einem "Konzertraum" bzw. "Open Air Gelände". 
    Nicht zuletzt war die gesamte Festgesellschaft ein Chor angelehnt an die Tradition vom "Fischer-Chor" nach Animation des Akkordeons und eigens dafür gefertigter Texte.
    Lena, Gewinnerin vom "Songkontest" würde sagen: "Das war ein Spaß"

  • 29.08.2010 Trierer Sommer 2010 Auch dieses mal hatte "Petrus" wieder ein großes Herz für die tierer Chöre. Genau für den Zeitraum der Veranstaltung sorgte er für bestes Wetter. Wir sangen als erster der vier Chöre gegen starke Konkurrenz,  brauchten uns aber qualitativ überhaupt nicht zu verstecken.  
    Es sangen: Polizeichor Trier
                    MGV 1880 Rheinland Ehrang
                    Trierer Liedertafel
                    Gospel Voices Trier e.V.
    Das Finale führte alle Aktiven auf der Bühne zusammen um das Volkslied "Kein schöner Land" mit den Konzertbesuchern gemeinsam zu singen. Die Organisation und Ablaufbegleitung durch Frau Steffgen vom Kulturbüro der Stadt Trier war wieder hervorragend. Eine gelungene Veranstaltung, zumal unsere Dirigentin Albina Bukovsky alle unsere Vorträge mit einem zufriedenen Lächeln quittierte. 

    1   2

    Erläuterungen zu den Bildern:

    1: Voll besetzter Brunnenhof
    2: Finale                            Fotos: Sylvia u. Peter P. Rother

  • 12.09.2010 Unterhaltsamer Nachmittagsgesang im Seniorenhaus "Zur Buche" in Konz. Horst Schmidt begann den Gesang als Solist mit eigenem Playback und konnte nur nach gewährter Zugabe die Bühne verlassen. Der anschließende gemeinsame Gesang des Chores mit den Bewohnern füllte den Zeitraum bis unsere Dirigentin Albina Bukovsky dazu kommen konnte und sie kam auf die Sekunde pünktlich. Sie brachte auch anschließend den Chor so richtig auf Trab. Die bunte Liederstaffel streifte mit den vorgetragenen Liedern den Kulturkreis aus Deutschland, Tschechien, Russland und Amerika und sie berührte viele Bewohner sehr tiefgehend. 
    Die Hausleitung bedankte sich in entsprechender Weise und verwöhnte uns anschließend mit Kaffee und Kuchen. Ein denkwürdiges Ereignis für alle Beteiligten mit dem Versprechen; "Wir kommen gerne wieder".

    1  2  3

    Erläuterungen zu den Bildern:

    1: Panoramabild, "Volles Haus"!
    2: Chorgesang
    3: Vorsitzende Hella Rosch bedankt sich bei der Hausleitung.

    Fotos: Sylvia u. Peter P. Rother

  • 22.09.2010 Unterhaltsamer Gesang im Mutter-Rosa Seniorenheim. Den heutigen Gesang haben wir im AH Mutter-Rosa vorgetragen. Ein "Volles Haus" bot sich uns und das erfreute uns sehr. Horst Schmidt begann mit seinen Soli zur Begeisterung der Liedkundigen Bewohner. Sich bewegende Lippen und glänzende Augen der Konzert-Gäste sind ein sicherer Beleg für erhöhte Aufmerksamkeit und besondere Beteiligung. Das selbe Bild zeigte sich auch während der Chor mit den Bewohnern bekannte alte Volkslieder sang.
    Anschließen haben wir eine bunte ja internationale Auswahl an abwechslungsreichen Liedern vorgetragen uns zwar aus Deutschland, Tschechien, Rußland und Gospels aus Amerika.
    Frau Kronz-Becker unterstützte unser Vorhaben mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln. Dafür sei ihr an dieser Stelle herzlich gedankt! Die abschließende Kaffe-Kuchen-Runde tat den Aktiven gut, denn es war Kaffeezeit und Stärkung war nach dem Auftritt sehr willkommen.


  • 09.10.2010 135 jähriges Bestehen des MGV Eintracht Gillenfeld. Ein Feiermarathon macht ein Jubiläum unvergesslich! Der MGV, geführt von Karl-Josef Roden, der auch unseren Bass erheblich verstärkt, hat seinen Stellenwert in der Dorfgemeinschaft eindrucksvoll demonstriert. Viele Sänger aus befreundeten Vereinen gestalteten den Festabend mit. Auch wir, der Polizeichor Trier 1981 e.V. durften zu Gast sein und haben es nicht bereut. 
    Albina Bukovsky, unsere Dirigentin, lief zu Höchstform auf und dirigierte mit Leidenschaft. Auch wenn ihr Lächeln nicht alle unsere ernsten Minen entspannen konnte, bei vielen hat es schon gewirkt.
    Horst Schmidt begeisterte solo mit "Altbekannten" Melodien und zog alle Altersklassen in seinen Bann.
     
    Peter P. Rother konnte das Finale mit ausnahmslos allen Konzertbesuchern beschließen und mit seinen "Unbekannten Texten zu bekannten Melodien" die Festgesellschaft in einen "Fischer-Chor" verwandeln. Letztlich wurde bewiesen, dass niemand sagen kann "ich kann nicht singen". Vielmehr hängt die Zurückhaltung meist damit zusammen, dass man sich nicht binden will. Gemeinschaftswille ist hier gefragt.

    01  02  03


    Erläuterungen zu den Bildern:
    01: Ebenfalls Karls Chor, der Polizeichor Trier, in dem er auch aktiv ist.
    02: Übergabe unseres Gastgeschenkes: Eine Magnum mit "Martins Rivaner"
    03: Alois Hess, unser ältester (88), nach wie vor sehr stabiler Bass. Mit 88 jung erhalten durch Gesang und Aufrichtigkeit!

    Fotos: Sylvia und Peter P. Rother, Hella Rosch

  • 09.10.2010 135 jähriges Bestehen des MGV Eintracht Gillenfeld. Ein Feiermarathon macht ein Jubiläum unvergesslich! Der MGV, geführt von Karl-Josef Roden, der auch unseren Bass erheblich verstärkt, hat seinen Stellenwert in der Dorfgemeinschaft eindrucksvoll demonstriert. Viele Sänger aus befreundeten Vereinen gestalteten den Festabend mit. Auch wir, der Polizeichor Trier 1981 e.V. durften zu Gast sein und haben es nicht bereut. 
    Peter P. Rother konnte das Finale mit ausnahmslos allen Konzertbesuchern beschließen und mit seinen "Unbekannten Texten zu bekannten Melodien" die Festgesellschaft in einen "Fischer-Chor" verwandeln. Letztlich wurde bewiesen, dass niemand sagen kann "ich kann nicht singen". Vielmehr hängt die Zurückhaltung meist damit zusammen, dass man sich nicht binden will. Gemeinschaftswille ist hier gefragt.

    01  02  03 

    Erläuterungen zu den Bildern:
    01: Karl-Josef Roden begrüßt die Gäste. Im Hintergrund sein Heimatchor, der MGV Eintracht Gillenfeld
    02: Ebenfalls Karls Chor, der Polizeichor Trier, in dem er auch aktiv ist.
    03: Übergabe unseres Gastgeschenkes: Eine Magnum mit "Martins Rivaner"

    Fotos: Sylvia Rother

  • 09.10.2010 135 jähriges Bestehen des MGV Eintracht Gillenfeld. Ein Feiermarathon macht ein Jubiläum unvergesslich! Der MGV, geführt von Karl-Josef Roden, der auch unseren Bass erheblich verstärkt, hat seinen Stellenwert in der Dorfgemeinschaft eindrucksvoll demonstriert. Viele Sänger aus befreundeten Vereinen gestalteten den Festabend mit. Auch wir, der Polizeichor Trier 1981 e.V. durften zu Gast sein und haben es nicht bereut. 
    Albina Bukovsky, unsere Dirigentin, lief zu Höchstform auf und dirigierte mit Leidenschaft. Auch wenn ihr Lächeln nicht alle unsere ernsten Minen entspannen konnte, bei vielen hat es schon gewirkt.
    Horst Schmidt begeisterte solo mit "Altbekannten" Melodien und zog alle Altersklassen in seinen Bann.
     
    Peter P. Rother konnte das Finale mit ausnahmslos allen Konzertbesuchern beschließen und mit seinen "Unbekannten Texten zu bekannten Melodien" die Festgesellschaft in einen "Fischer-Chor" verwandeln. Letztlich wurde bewiesen, dass niemand sagen kann "ich kann nicht singen". Vielmehr hängt die Zurückhaltung meist damit zusammen, dass man sich nicht binden will.  Gemeinschaftswille ist hier gefragt.

    01  02  03 04 05

    Erläuterungen zu den Bildern:
    01: Karl-Josef Roden begrüßt die Gäste. Im Hintergrund sein Heimatchor, der MGV Eintracht Gillenfeld
    02: Ebenfalls Karls Chor, der Polizeichor Trier, in dem er auch aktiv ist.
    03: Übergabe unseres Gastgeschenkes: Eine Magnum mit "Martins Rivaner"
    04: Chef-Gespräche: Karl und Hella (unsere Vorsitzende) beim Expertenplausch.
    05: Alois Hess, unser ältester (88), nach wie vor sehr stabiler Bass. Mit 88 jung erhalten durch Gesang und Aufrichtigkeit!

    Fotos: Sylvia und Peter P. Rother, Hella Rosch

    21.11.2010 Unterhaltsamer Nachmittagsgesang im Seniorenhaus St. Andreas in Pölich. Für unseren ehem. Aktiven Otto Kaufmann war dieser Auftritt eine Überraschung. Gemeinsamer Gesang mit allen Bewohnern unterstützt durch das Akkordeonspiel, Chorgesang, Solo mit und ohne Gitarre vorgetragen durch KHK Svenja Kriebel war noch nicht alles. Als nun Otto in unsere Mitte mit seinem Rollstuhl zum Abschlusslied vom Peter geschoben wurde, da war er absolut "platt".
    Die anschließende gemütliche Runde mit Kaffee und Kuchen, sowie der Abgesang lustiger Lieder inmitten einiger Aktiver aus Ottos Chorzeit bleibt ihm sicher lange in Erinnerung.

    DSC06306-a.JPG  2 DSC06321-a.JPG   3DSC06324-a.JPG
    4 DSC06332-a.JPG  5 DSC06347-a.JPG   
    Erläuterungen zu den Bildern:
    01: Gemeinsamer Gesang mit der Bewohnern, begleitet durch Peter P. Rother mit dem Akkordeon.
    02: Gesamteinblich in den gefüllten Gästeraum
    03: Svenja Kriebel beim Sologesang
    04: Otto Kaufmann inmitten seines ehem. Polizeichores.
    05: Erinnerungsfoto mit Alois Hess, Hans Michalik, Hella Rosch  u. a.

    Fotos: Sylvia und Peter P. Rother

    24.11.2010, Unterhaltsamer Nachmittagsgesang im Seniorenhaus der Barmherzigen Brüder in Trier
    Ein Nachmittag, wie in Pölich, diesmal in Trier mit gleicher Begeisterung der Bewohner und der Beteiligten.
    Die Soli von Svenja Kriebel in Plattdütsch, Hochdeutsch und Englisch veranlassten die Gastgeberin  Frau
    Seidelmann sich als eine "norddeutsche Sprotte" zu "outen".
    Die "Heimatklänge" veranlassten Sie, zu bekennen, dass sie, wie Svenja auch aus Norddeutschland stammt.
    Der gemeinsame Gesang  mit den Bewohnern, begleitet mit dem Akkordeon, schmückte deren Augen mit hellem Glanz. Selbst nach dem Konzert mochte man sich nicht trennen. Immer wieder wurde gespielt, gesungen, getanzt. Die Trennung fiel sichtbar schwer.

    1
    DSC06365.JPG   2 DSC06370.JPG   3

    Erläuterungen zu den Bildern:

    01: Gemeinsamer gesang mit der Bewohnern, begleitet durch Peter P. Rother mit dem Akkordeon.
    02: Svenja Kriebel beim Sologesang. 
    03: Dankesworte von der Gastgeberin, Frau Seidelmann

    Fotos: Sylvia und Peter P. Rother

    08.12.2010,  Der Schatzmeister ist wieder im Dienst! Am Familienfest war u. a. auch die ausserordentliche Ehrung, ja die besondere Erwähnung der Einsatzbereitschaft unseres Schatzmeisters vorgesehen.  Sie scheiterte, weil unser Schatzmeister erkrankte also haben wir es heute während der Chorprobe vorgenommen und ihn geehrt. Reinhold Weiland ist bereits 15 Jahre als Schatzmeister im Dienst vom Polizeichor-Trier und das haben wir voller Dankbarkeit zu erwähnen. Der ganze Chor dankt ihm auch für die jahrelange unermüdliche Beschaffung der Chorliteratur. Als Sänger ist er ohnehin einer der mit geringsten Fehlzeiten den Chor bei allen Anlässen zuverlässig und stimmsicher stützt.

    DSC06574.JPG Vorsitzende Hella Rosch übergibt dem Schatzmeister ein "Dankeschön" mit Anerkennungskarte.

    Foto: Peter P. Rother

    17.12.2010,
    Unterhaltsamer Nachmittagsgesang im Seniorenhaus Am Zuckerberg in Trier mit einem bunten Programm aus weihnachtlichen  und Weihnachtsliedern, gemeinsamem Gesang mit Akkordeonbegleitung durch Peter P. Rother sowie Soli von Svenja Kriebel mit Gitarrenbegleitung.

    1DSC06698.JPG 2  3

    Bild 1: Svenja mit Solovortrag
    Bild 2: Duett Svenja, Hella
    Bild 3: Akkordeonbegleitung durch Peter P. Rother während dem gemeinsamem Gesang mi den Bewohnern.

    Fotos: Sylvia und Peter P. Rother



 

Jahr

1981
1982
1983
1984
1985
1986
1987
1988
1989
1990
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020